Leadership In A Digital World!

Aktualisiert: 28. Aug 2018



Digitalisierung ist der Megatrend der aktuellen Zeit. Sie verändert die Art und Weise wie wir leben, arbeiten spielen und lernen. Für Unternehmen bedeutet die Digitalisierung ein radikales Umdenken von Unternehmen wie sie ihr Geschäft betreiben um nicht einfach nur ihre Marktposition zu erhalten, sondern um ihren Fortbestand grundsätzlich zu sichern. Ob es sich um das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), Künstliche Intelligenz (KI; Artificial Intelligence, AI), Big Data, Autonomes Fahren oder andere Segmente der Digitalisierungs-Technologien handelt: Die Welt verändert sich radikal und so tut es auch das Geschäft! Deswegen müssen Führungskräfte sich verändern damit sie die Art und Weise wie sie führen ebenfalls verändern können. Du könntest sagen: Leadership (Führung) muss neu kultiviert werden! Digitilisierung ist nicht einfach nur ein neues Schlagwort. Es ist der Oberbegriff für das, was in der Welt der Konsumenten (Privatnutzer) mit der unglaublich rasant zugenommen Nutzung von Smartphones für die Interaktion in Sozialen Netzwerken, aber auch für die Erledigung ihrer tagtäglichen Bedürfnisse, begonnen hat. Die Nutzung von Banking und Shopping Apps, Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, WhatsApp, Amazon, PayPal etc. haben die digitalen Services gesellschaftsfähig gemacht. Die Entwicklung und Einführung von IoT, KI Big Data, Autonomes Fahren etc. haben danach Tür und Tor für den Einzug der Digitalisierung in die Geschäftswelt geöffnet. Digitalisierung ist überall und sie erlaubt Unternehmen ihre Geschäftsprozesse drastisch zu optimieren, ganz neue Geschäftsmöglichkeiten zu entdecken und existierende Geschäftsmodelle komplett zum Erliegen zu bringen. Digitalisierung verändert die Spielregeln!


Aber es ist bei weitem nicht nur Technologie!

Diese Veränderungen und Bedrohungen sind eine große Herausforderung für Führungskräfte auf allen Ebenen! Wenn Führungskräfte ihre Organisationen nicht auf diese drastischen Änderungen vorbereiten und Fähigkeiten entwickeln die den Anforderungen gerecht werden, dann werden diese Organisationen verlieren oder gar komplett verschwinden. Es war noch nie so einfach für neue Spieler in den existierenden und soweit stabilen Märkten diese mächtig durcheinander zu bringen. Und es war nie so einfach für neue und kleine Unternehmen (Start-Up's) mit den großen Unternehmen in den Wettbewerb zu treten, oder diese gar aus diesen Märkten verdrängen. Wir haben bereits viele Beispiele gesehen, wo Marktführer in ihren Märkten ganz plötzlich insolvent und aus dem Geschäft verschwunden sind, nachdem sie es versäumt haben auf eine große Veränderung im Markt angemessen reagiert zu haben, siehe KODAK und Nokia.

Viele dieser Fälle haben ihre signifikante Ursache darin, dass die Führung (Leadership) dieser Unternehmen an dem festgehalten haben, was Frederick Winslow Taylor 1911 in seinem Buch “Principles Of Scientific Management” (Die Grundsätze wissenschaftlicher Betriebsführung) beschrieben hat: In einfachen Worten hat dieses Konzept Arbeit in Planung und Ausführung unterteilt, sowie Organisationen in Denker und Arbeiter. Das Hauptziel dieses Ansatzes war, die maximale Effizienz von Arbeit zu erzielen. Dabei waren die Führungskräfte die Denker, also die, die planten. Deren Aufgabe war es, Arbeit in die kleinstmöglichen Teile herunter zu brechen. Die Aufgabe der Arbeiter war es dann, diese Arbeiten dann auszuführen und das im Idealfall ganz ohne größere Anleitung und Ausbildung. Dadurch wurden die Arbeiter sehr einfach und schnell austauschbar, was für das Streben nach Effizienz natürlich sehr wichtig war. Dieses Konzept war gemacht für Unternehmen mit Massenproduktion und Fließbandmontage, also Arbeitsschritte mit hoher Wiederholung und Vorhersehbarkeit. Und es war gut zu seiner Zeit wie wir leicht anhand der Vielzahl erfolgreicher Unternehmen wie z.B. Ford, gesehen haben.


Leadership (Führungs-) Fähigkeit ist der Schlüssel!

Mit der fortschreitenden Digitalisierung hat sich aber die Natur und Struktur der Wertschöpfungsketten drastisch verändert: Mehr und mehr Schritte im Wertschöpfungsprozess wurden und werden digital! Das Einkaufserlebnis findet im Internet Shop statt, die Bezahlung wird elektronisch ausgeführt, die Planung und Verteilung wird von intelligenter Software arrangiert und nur die Auslieferung zum Kunden wird von Menschen erledigt, die mit dem Auto zum Kunden fahren und das Paket an die Haus- oder Wohnungstür tragen. Aber selbst für diesen Schritt sehen wir in nächster Zukunft bereits die Veränderung in Richtung digitaler Lösungen. Logistik Unternehmen experimentieren bereits heute im fortgeschrittenen Stadium mit Drohnen die Pakete ausliefern können und Autonomes Fahren ist heute auch keine Science Fiction mehr. Sich wiederholende und ausführende Tätigkeiten werden immer weiter automatisiert, so dass die für den Menschen verbleibenden Arbeit irgendwann vielleicht nur noch das Denken ist. Daher gilt, Denkende Aufgaben (Creative Work) ist schon seit einiger Zeit ein kritischer Erfolgsfaktor für Unternehmen und wird immer mehr zu dem, wo der eigentliche Wert im Wertschöpfungsprozess geschaffen wird. Damit wird das Humankapital (Human Capital) zum größten Vermögenswert von Unternehmen! Und um aus all den Talenten und Persönlichkeiten mit ihren unterschiedlichen Anforderungen und Erwartungshaltungen eine kraftvolle Organisation zu formen, die das Maximum an Ergebnis erzielen kann bedarf es Leadership (Führung). Wir sprechen von 'Moderne Führung'. Somit wird Moderne Führung zu einer fundamental erforderlichen Fähigkeit von Organisationen und der kritischste Erfolgsfaktor überhaupt.

Warum? Auf der einen Seite ist Technologie die all die Möglichkeiten und Chancen erlaubt. Auf der anderen Seite haben wir die Menschen, alle typen von Menschen. Diejenigen die es gewohnt sind Befehle zu erhalten und sie auszuführen, diejenigen die selber die Entscheidungen treffen, diejenigen mit allen technischen und kaufmännischen Fähigkeiten etc. Sie alle haben Erwartungshaltungen wie sie behandelt werden wollen, welche Rahmenbedingungen ein Arbeitgeber bieten sollte damit sie zufrieden und maximal motiviert in ihren Berufen ihr volles Potential einbringen können. Und um das maximale Potenzial einer Organisation freizusetzen bedarf es dieser vielschichtigen Matrix aus persönlichen und fachlichen Fähigkeiten dieser Menschen. Und es ist die Verantwortung der Führung eine Umgebung und eine Form der Zusammenarbeit zu schaffen, die es erlauben eine solche Organisation zu formen. Eine Organisation die ihr bestes leistet, mit Menschen die kreativ sein dürfen, Fehler machen dürfen um zu lernen, denen vertraut wird, die Verantwortung haben, die sich sich weiterentwickeln können weil sie intrinsisch motiviert ist. Führung (Leadership) hat mehr denn je zu führen!


Führung (Leadership) muss sich ändern!

Wegen all der beschriebenen Veränderungen, verändern sich auch die benötigten Fähigkeiten von Führungskräften. Ok, es werden sowieso nur die Führungskräfte erfolgreich, die diese Veränderungen offen annehmen. In der Vergangenheit war die Führungskraft das 'einzige Gehirn' was die Befehle erteilte und die Arbeit der Arbeiter kontrollierte. Empathie existierte nicht, die Existenz möglicherweise noch nicht einmal bekannt. Heute ist es das Gegenteil. Es geht darum den 'kollektiven Geist' zu aktivieren, denn nur der ermöglicht den maximalen Erfolg. Teams zu bilden die agil sind, schnell sind, sich verantwortlich fühlen, fokussiert sind und wertorientiert agieren. Das erfordert Führungskräfte die emphatisch sind, die eine Vision haben, die einen Rahmen aus Werten und Prinzipien vorgeben und leben, die positiv sind, die Beispiel sind in ihrem Tun, die entscheidungsfreudig sind, die klar kommunizieren, die verlässlich sind, die das Team als gleichwertig akzeptieren, die transparent sind, die klare und sinnvolle Ziele formulieren, die vertrauen damit ihnen vertraut wird, die Fehler als Chance sehen, die bereit sind mehr Führungskräfte um sich herum zu entwickeln und sich schlussendlich zu ihrer Rolle als Führungskraft verpflichten:

Führung bedeutet Service am Mitarbeiter!


Das Big Picture!

Trotz aller Digitalisierung: Geschäft wird zwischen Menschen gemacht und das wird auch noch wohl eine ganze Weile so bleiben. Deswegen gilt: Führungskräfte müssen Menschen verstehen. Denn wer die Menschen nicht versteht, versteht auch das Geschäft nicht! Führung muß die Art und Weise, wie sie ihre Teams ansprechen und motivieren wollen, überdenken um die Leistung zu bekommen die möglich ist. Ich denke die meisten von uns können folgendes bestätigen: Wir fühlen uns am besten, wenn wir von den Menschen um uns herum verstanden werden und wenn wir verstehen WARUM wir etwas machen (sollen). Und wie ich vorher schon sagte: Es sollte das Ziel sein, teams mit einen maximalen Mix von Fähigkeiten und Hintergründen zu bilden. Doch gerade dann ist es wichtig sicherzustellen, eine gemeinsame Ebene zur Kommunikation zu finden, damit alle auf derselben Frequenz funken un auch dasselbe zu verstehen. I spreche dabei vom 'Big Picture' dem großen Bild das so groß ist, dass alle nur dasselbe verstehen können. Es geht um die Vision & Mission die eine Führungskraft hat und die das Team emotional verbindet. Das 'Big Picture' beinhaltet nicht nur Deinen Traum als Führungskraft. Es steht auch für unsere Werte und Prinzipien mit denen wir uns identifizieren, wofür wir stehen, wie wir gesehen werden wollen und was wichtig ist für uns abseits vom Geld was wir natürlich verdienen müssen.

Anmerkung: Ich weiß, die Verwendung des Begriffes 'Traum' ist im Kontext von Geschäftswelt ein wenig 'tricky'… ABER: Alle großen Leader hatten einen Traum, keinen Plan! Dieser Traum ist der Startpunkt für jede große Bewegung und für jedes große Unternehmen ebenfalls! Pläne über denen keine Vision steht, haben eine hohe Wahrscheinlichkeit nicht erfüllt zu werden, da die Menschen emotional nicht daran glauben.

ME3C Communicate - Collaborate - Cooperate

Markus Ernsten

Guenther-Hochgartz-Ring 36a 46397 Bocholt

Germany

+49 (171) 93 52 174 

info@me3c.net

www.me3c.net

Ust-Id. DE267693251

  • Xing
  • Schwarz LinkedIn Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black YouTube Icon
Potentialanalyse , ausbildung mentoring , mindful leadership coaching , Digitalisierung , Organisationsentwicklung